Urlaub im Bayerischen Wald

Grünes Land soweit Sie schauen, saftige Wiesen, grüne Wälder, durchzogen von glitzernden Bachläufen, kleinen Städten und verträumten Dörfern. Im Hintergrund die mächtige Kulisse der Bayerwaldberge Großer Arber, Rachel und Lusen. Gönnen Sie sich ein Erlebnis der besonderen Art. Der Bayerische Wald ist ein Mittelgebirge in Bayern. Er erstreckt sich über Teile von Niederbayern und der Oberpfalz. Der Gebirgszug geht auf der tschechischen Seite weiter und wird dort Böhmerwald genannt. Ein Teil des Bayerischen Waldes wurde 1970 zu Deutschlands erstem Nationalpark erklärt und umfasst seit seiner Erweiterung 1997 eine Fläche von 24.250 Hektor.

Der Tourismus hat im Bayerischen Wald einen hohen Stellenwert so bieten eine Vielzahl von Wanderwegen im Nationalpark das ganze Jahr die Möglichkeit für viel Bewegung in gesunder Natur. Im Winter können Sie auf angelegten Skilanglaufloipen, Skipisten oder bei einer Pferdeschlittenfahrt den tiefverschneiten Bayerischen Wald genießen. Ob Schwimmen oder Fahrradfahren, Tennis oder Reiten, Sauna oder FitnessCenter, es wird für jeden Geschmack und jedes Alter in den Gemeinden und Städten des Bayerischen Waldes etwas geboten.

Warm anziehen muss man sich im Waldgebirge fast immer. Denn „neun Monat ist´s Winter und ein Vierteljahr ist´s kalt“, wissen die Einheimischen aus Erfahrung. Und auch wenn die Sonne scheint, bläst oft der frische böhmische Wind. In ihrem Urteil über die schönste Jahreszeit sind sich die Einheimischen jedoch nicht so einig: Für die Bauern und Skifahrer ist es der Winter, wenn der Schnee meterhoch um die Höfe liegt und der Arbeitsstress nachläßt. Für die Wanderer ist es der Herbst, wenn die Birken, Eschen und Fichten ein riesiges Mosaik an den Horizont zaubern. Naturfreunde genießen das Frühjahr, wenn zartes Grün und blühende Obstbäume die Landschaft frisch aufpolstern; die meisten Urlauber – Spaziergänger, Radfahrer und Faulenzer – dagegen kommen im Spätsommer, wenn das schöne Wetter über Wochen stabil ist.
Die saubere Luft und das unglaublich vielfältige kulturhistorische Angebot im Bayerischen Wald können die Besucher dagegen ganzjährig genießen.